PCCaddie

Menu

Jahresupdate Deutschland 2021

Das WHS - World Handicap System wird Ende November 2020 eingeführt!

Bei Fragen zu einzelnen Ergebnissen der konvertierten Handicaps bezüglich Ihrer Mitglieder in einen HCP-Index wenden Sie sich bitte an den DGV unter der Mail-Adresse handicap@dgv.golf.de

Liste der HCP Änderungen

Ausweisbestellung mit WHS

Wichtige Änderungen

  1. Zweitmitglieder bekommen kein „Z“ mehr auf dem Ausweis, sondern NICHTS an der Stelle!
  2. PR für Platzreife steht nicht mehr auf dem Ausweis, sondern NICHTS.
  3. Pro steht nicht mehr auf dem Ausweis bei HCP, sondern NICHTS. Wenn man möchte, dass diese Daten auf dem Ausweis stehen, kann man diese VOR der Bestellung bei „Funktion im Club“ eingeben!
  4. Die HCPI Werte werden durch die Intranetprüfung der Mitglieder am DGV Server zu den Daten der Bestellung gegeben, das heisst, dass PC CADDIE die HCPI Prüfung direkt bei der Ausgabe der Ausweisbestellung automatisch macht. Falls Mitglieder nicht geprüft werden können, erhalten Sie am Ende der Ausgabe eine Meldung. Sie können dann diese Mitglieder überprüfen und die Ausgabe wiederholen!

Lesen Sie weitere Dokumentationen zur ⇒Ausweisbestellung

Beispiel - Bestellliste

Platzdaten Änderungen

Gültigkeitsdatum

Mit Einführung des WHS (World-Handicap-System) wird in Deutschland ab 2021 auch eine Änderung beim Platzdaten laden aus dem Intranet aktiv.
Die Platzdaten haben dann ein Gültigkeitsdatum. Wettspiele sind nur möglich mit Platzdatensätzen, die ein Gültigkeitsdatum haben!
Schauen Sie auch =>hier

Platzdaten mit "halben" CR Werten für 9 Löcher

Hierzu gibt es auch ein Video in unserer Mediathek: World Handicap System Teil 2

Lesen Sie weitere Details und Informationen bei ⇒Platzdaten laden

Rundungsdifferenzen bei 18 Löcher Rating

Ihr Platz wird nicht neu gerated, die CR-Werte bleiben gleich, allerdings kann es bei 18-Löcher Plätzen zu einer kleinen Differenz des CR-Wertes im Vergleich zu bisher kommen, da neu beim DGV jeweils schon die CR-Werte für 9 Löcher gerundet werden, und anschliessend zu 18 Löcher Ratings addiert werden. (Bisher wurde erst am Ende der CR-Wert von 18 Löcher gerundet).

Rating Tabelle mit Course Handicap

Mit dem Laden der Platzdaten drucken Sie bitte daher auch unbedingt die Rating-Tabellen neu (erhältlich im DGV Portal).
Mit Einführung des WHS ist es PC CADDIE in Installationen für deutsche Golfclubs nicht mehr erlaubt, diese zu drucken, daher finden Sie diesen Punkt nicht mehr im Menü.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an den DGV.

Plus-Handicap

Mit dem WHS (World Handicap System) gibt es HCPI-Werte (Handicap-Index) von -10,0 bis 54,0 !
Plus-Handicapper haben negative Vorzeichen, auch wenn im Sprachgebrauch „Plus-Handicapper“ bleibt!

Pro Status

Neu können PROs einen HCPI Handicap-Index haben, es gibt aber auch weiter PROs ohne HCPI (Wahl der PROs).
Lesen Sie weitere Details unter Datenpflege für Pros.

Einstellbar ist das in PC CADDIE direkt in der Person:
Standardmässig ist bei allen Personen „Amateur“ eingestellt, einen Pro kann man dann umstellen auf Pro!

Wenn man einen Pro mit HCPI-Führung umstellt, ist zusätzlich zum HCPI (Handicap-Index) ein P für Pro zu sehen.
Sie wissen damit noch, dass der Spieler ein Pro ist. Ein Pro erhält einen HCP-Index, indem eine Privatrunde eingereicht wird.

Heimatclub und Zweitmitglied

Der Heimatclub bleibt weiter wichtig:
Ein Golfer kann nur eine Handicap-Führung beim DGV in Zusammenhang mit einem Heimatclub haben.
Der Golfer muss wie bisher einen Heimatclub zum 1.1. des Jahres haben, um in einer LIGA-Mannschaft spielen zu können.

Zweitmitgliedschaften werden verwaltet wie bisher, lediglich auf dem Ausweis eines Zweitmitglieds wird beim HCP nichts mehr stehen, auch kein „Z“!
Siehe auch ⇒Ausweisbestellung

Gastspielerabfrage

Bei Gästen wird der HCP-Index mit der Gastspielerabfrage beim Verband abgerufen.
Damit ein Ergebnis gefunden wird im Intranet, muss der Heimatclub richtig eingegeben sein, ansonsten wird es keinen Treffer geben bei der Gastspielerabfrage, d.h. auch die Eingabe des evtl. richtigen Zweitclubs liefert kein Ergebnis bei der Gastspielerabfrage (Fehler ASP8 bedeutet: Spieler wird nicht gefunden)!

Jährliche HCP-Überprüfung

Diese wird ausschliesslich vom DGV (Deutscher Golfverband) durchgeführt. Es gibt daher die Funktion in PC CADDIE nicht mehr.
Der DGV verwaltet zentral die Handicaps aller Golfer mit einem deutschen Heimatclub.

Turnier anlegen und HCPI-Relevanz

In diesem Zusammenhang wird eine „aktive Season“ von Mai bis September eingeführt, in der alle Einzel Wettspiele handicap-relevant gewertet werden. Ausnahmen werden vom Club mit dem DGV geklärt. Siehe hierzu die „Handicap-Regeln, gültig in Deutschland ab 2021“, lizensierte Fassung des DGV!

Es gibt KEINE Möglichkeit (keine Erlaubnis) mehr, bei einem „Tiger & Rabbit“ Turnier nur die Rabitts handicap-relevant zu werten!

Wenn Sie ein Wettspiel anlegen, stellen Sie die HCPI-Relevanz ein.
Mit Übertrag des Wettspiels ans INTRANET wird dann geprüft, ob die HCPI-Relevanz ok ist. Mit dem nächsten Intranet-Abgleich erhalten Sie eine Meldung.

DGV Turnier ID, Runde 1, ok mit 1

Turnierabschluss und HCP-Relevanz

Allgemeines

Der Turnierabschluss wird weiter in PC CADDIE durchgeführt und die Ergebnisse werden an das DGV Intranet übertragen.

Mit dem World Handicap System übernimmt der DGV die Führung der Handicaps. Es gibt keine „Stammblätter“ mehr in PC CADDIE!

Die Handicapklassen entfallen komplett !

CR-Korrektur (PCC)

Wettspiele:
Mit dem World Handicap System wird vom DGV für die Ermittlung des Score Differentials eine Course-Rating-Korrektur berechnet, die von -1 bis +3 sein kann.
Die CR-Korrektur ermittelt, ob die Spielbedingungen am Spieltag von den üblichen Bedingungen abweichen (Regel 5.6. Handicap-Regeln, gültig in Deutschland ab 2021, lizensiert vom DGV)

9 Löcher Turnierabschluss

Für die 2. nicht gespielten 9 Löcher werden 17 Nettostablefordpunkte addiert (anstatt bisher 18).

Meldung Spieler mit Problemen

Beim Turnierabschluss erhalten Sie neu eine Meldung, für welche Spieler das HCPI nicht im Intranet abgefragt werden konnte, oder auch, ob Sie ein Ergebnis nicht eingegeben haben.

Wettspielabbruch

Der Wettspielabbruch wird im Sekretariat abgewickelt wie bisher.
Es werden alle vorhandenen Ergebnisse eingegeben, die restlichen Löcher bleiben leer.
Lesen Sie zur Abwicklung =>hier
Siehe auch Regel 3.2.: Handicap-Regeln, gültig ab 2021, lizensiert für den DGV

Die Änderungen für 18 Löcher Wettspiele:

Wenn für weniger als 10 Löcher Ergebnisse vorliegen, wird kein handicap-relevantes Ergebnis gewertet.
Ergebnisse ab 10 gespielten Löchern werden handicap-relevant gewertet.

Wenn an 10 bis 13 Löchern Ergebnisse vorliegen, werden für die fehlenden Löcher Ergebnisse automatisch ergänzt und an das Intranet gesendet.
Ergänzt werden die nicht gespielten Löcher mit einem Ergebnis nettopar plus 1 Schlag auf das 1. nicht gespielte Loch
Wenn mindestens 14 Löcher gespielt wurden, werden alle nicht gespielten Löcher mit einem Ergebnis nettopar ergänzt.

Beispiel einer Ergebniseingabe, die Löcher 15-18 haben kein Ergebnis:

Die Änderungen für 9 Löcher Wettspiele:

Bei einem Wettspielabbruch werden nur Ergebnisse gewertet, die vollständig sind.
Weniger als 9 gespielte Löcher werden nicht handicap-relevant gewertet.

NO RETURN und Disqualifikation

Siehe Regel 3.2.: Handicap-Regeln, gültig ab 2021, lizensiert für den DGV

18 Löcher Runde

DQA Disqualifikation mit anerkanntem Grund: die gespielten Löcher werden gewertet und die nicht gespielten Löcher werden ergänzt nach denselben Regeln wie beim Wettspielabbruch!
DQO Disqualifikation ohne anerkanntem Grund: das Ergebnis wird nicht für den HCPI gewertet.
NRA No Return mit anerkanntem Grund: die gespielten Löcher werden gewertet und die nicht gespielten Löcher werden ergänzt nach denselben Regeln wie beim Wettspielabbruch!
NRO No Return ohne anerkanntem Grund: die gespielten Löcher werden gewertet und die nicht gespielten Löcher werden ergänzt mit Netto-Doppelbogeys zu einer 18 Löcher Runde!

9 Löcher Runde

DQA Disqualifikation mit anerkanntem Grund: das Ergebnis wird nicht gewertet
DQO Disqualifikation ohne anerkanntem Grund: das Ergebnis wird nicht gewertet
NRA No Return mit anerkanntem Grund: das Ergebnis wird nicht gewertet
NRO No Return ohne anerkanntem Grund: das Ergebnis wird nicht gewertet. Die Spielleitung darf einen Penalty Score eintragen, siehe Regel 3.2.: Handicap-Regeln, gültig ab 2021, lizensiert für den DGV

Penalty Score

Penalty Score: fiktives Ergebnis, wird dem Spieler eingetragen, der ein HCPI-relevantes Ergebnis nicht eingereicht hat (siehe Regel 7.1b der Handicap-Regeln, gültig ab 2021, lizensiert für den DGV).

Ein Penalty Score wird vom DGV dem jeweiligen Stammblatt eines Spielers hinzugefügt. Für die Beantragung zur Hinterlegung durch den DGV reicht eine kurze eMail an handicap@dgv.golf.de zur Kontaktaufnahme durch den Club (Spielführer).

Wettspiele Formeln für Playing-Handicap

Spielformeln Änderungen

Mit dem WHS ergeben sich Änderungen bei folgenden Spielformen:

Für den Chapman-Vierer wird mit dem WHS das Playing Handicap auch in Deutschland wie folgt ermittelt:
Addition von 60% der niedrigeren und 40% der höheren Spielvorgabe der Partner.

Für den 2er Scramble ist die Formel mit dem WHS (und daher in PC CADDIE einprogrammiert):
35% vom niedrigen Course-Handicap plus 15% vom höheren Course-Handicap

Für den Scramble z.B. in der 4er Partie ist die empfohlene Formel:
25% / 20% / 15% / 10% (vom niedrigen zum hohen Course-Handicap)
Diese Formel ist neu in der Auswahl der Formeln in PC CADDIE:

Formeln-zusätzliche Möglichkeit

Formeln und HCP-Faktoren funktionieren neu auch mit %-Angaben.

Spielform Par/Bogey

Par/Bogey eine Einzel- oder Vierer-Spielform mit Zählweise Par/Bogey.
Bisher hieß diese Spielweise „Gegen Par“

RPR - registrierte Privatrunden

RPR

Die registrierten Privatrunden (RPR) lösen die EDS (Extra-Day-Score im EGA-System) ab.
VERLINKEN !!

Kindergolfabzeichen Gold

Das Kindergolfabzeichen GOLD entspricht HCPI 54, die Runde sollte als RPR (Privatrunde) ans Intranet gesendet werden. Das Kind muss dazu einen Heimatclub haben.
Die Kindergolf-Abzeichen Bronze und Silber können Sie weiterhin lokal verwalten, auch für Anfänger zur Dokumentation ohne Mitgliedschaft.

Platzreife - Prüfung

Auch die Runde für eine Platzreifeprüfung wird mit einer RPR ans Intranet übertragen, um einen ersten HCP-Index zu erlangen. Es können alle „Versuche“ zur Dokumentation übertragen werden.

Liste HCP vor und nach Konvertierung

Sobald Sie alle Mitglieder beim Verband geprüft haben und die HCPI geladen haben, können Sie auch eine Liste drucken, um Veränderungen festzustellen.
Gespeichert wurde in der Historie das neue HCPI nur, wenn die Konvertierung zu einer Änderung des HCP geführt hat.
Das liegt daran, dass PC CADDIE ja nicht konvertiert hat, sondern lediglich geänderte HCPI speichert, so wie es auch in Zukunft sein wird bei Abfragen aus dem Wettspiel etc.

Nutzen Sie den Druck der Rundenstatistik über Handicaps-Rundenstatistik
Fragen Sie die Daten vor der Konvertierung am 21.11.20 ab und vergleichen Sie diese mit dem aktuellen Tag, je nachdem wann Sie zuletzt die HCPI abgefragt haben.

  1. Die EGA Stammvorgabe vor der Konvertierung - letzter Stand vor der Konvertierung
  2. Aktuelles Datum (wenn Sie vorgestern die HCPI abgefragt haben, passt das auch)
  3. Achten Sie auf die Differenz-Spalte, so erkennen Sie schneller Veränderungen.

de/sonstigefunktion/jahresupdate/jahresupdate2021/jahresupdatedeutschland2021.txt · Zuletzt geändert: 2021/02/02 10:39 von rq
  • Keine Schlagworte vergeben
War dieser Artikel hilfreich?-10+1