PCCaddie

Menu

Ergebnis-Historie

Ergebnisse kann man unter Handicaps/Ergebnis-Historie aufrufen. Wählen Sie als nächstes den Spieler.
Mit dieser Funktion kann die Runden-Historie der Ergebnisse angesehen werden. Außerdem besteht die Möglichkeit, die Historie einzelner Personen auf dem Bildschirm oder einem Drucker auszugeben, oder Ergebnisse aus dem Ausland neu einzugeben insofern diese nicht über internationale Schnittstellen (zwischen den Golfverbänden) geliefert werden können.
Sie können auch zuerst die Person über die Personenmaske öffnen, neben dem HCP-Index auf Details klicken, dann unten im folgenden Fenster Ergebnis-Historie bearbeiten wählen. Sie öffnen damit die Historie des gewählten Spielers:

z.B: Die 122 im obigen RPR Ergebnis ist das gewertete-Brutto-Ergebnis - GBE

Ein Änderungseintrag ist in jeder Runden-Historie mindestens einmal als erster Eintrag vorhanden (z.B beim Anlegen eines Gastes mit HCPI - Handicap-Index ). Wird im Personendateneditor die Vorgabe einer Person verändert oder eine Gastspielerabfrage gemacht, wird ebenfalls automatisch ein Änderungs-Eintrag erstellt.

Turnierergebnisse, die manuell unter Ergebnis erstellt werden (Ergebnisse aus Ländern ohne Intranet) erscheinen in der Turnierhistorie.
Wettspiele, die im eigenen Club gespielt wurden, sind ebensfalls in der Historie zu sehen.
Ebenso gibt es Einträge durch RPR (registrierte Privatrunde).
Berechnungen eines neuen HCPI gibt es hier nicht. Diese finden immer auf dem Server des Golfverbandes statt.

Handicap-Sheet der Mitglieder

Das Handicpap-Sheet (Turnierergebnisse, mit EGA System bis 2020 Stammblatt genannt) Ihrer Mitglieder können Sie jederzeit im Portal des DGV einsehen:

Ergebnis aus dem Ausland

Ergebniseingabe starten

Wenn Ihr Mitglied ein Ergebnis aus einem Land bringt, das keine internationale Schnittstelle mit ihrem Golfverband hat, wird dieses Ergebnis direkt in PC CADDIE beim Spieler eingegeben, um dann über das Intranet an das Intranet gesendet zu werden. So steht es dann zur Ermittlung des HCP-Index bereit.

Diese Funktion benutzen Sie nur, wenn ein Ergebnis nicht anders ans Intranet gesendet werden kann.
Wählen Sie direkt in der Turnierhistorie Ergebnis.

Länderkennung ist wichtig

!!! Für Ergebnisse aus dem Ausland ist es wichtig, dass mit dem Ergebnis eine Länderkennung ans Intranet übergeben wird, diese wäre z.B. für Spanien die 034 (jeweils die Telefonvorwahl).
Damit dies passend übergeben werden kann, brauchen wir einen „Clubdatensatz“ mit dieser Nummer.
Um zu prüfen, ob es bereits einen derartigen Datensatz gibt, geben Sie „Spanien“ ein.
Wenn es keinen Datensatz gibt, machen Sie weiter mit:

  1. Die Länderkennung sind die ersten 3 Ziffern: 034 für Spanien (Telefonvorwahl)
  2. Wenn Sie bei PLZ das Autokennzeichen notieren, haben Sie schönere Startlisten, wenn jemand aus Spanien in Ihren Wettspielen mitspielt: Startliste mit ausländischem Club

Folgendes Fenster bestätigen Sie lediglich mit OK. Es ist nicht nötig, den Platz mit den Details anzulegen!!

Sie sehen direkt an der Nummer, ob 034 als Länderkennung im Clubdatensatz passend ist!

und wählen dann:

Ergebnis eingeben

  1. Pflichtfeld: GBE - gewertetes Bruttoergebnis
  2. Pflichtfeld: Course Handicap (Playing Handicap!! - nicht zu verwechseln mit HCP_Index)
  3. Pflichtfeld: Bitte das korrekte Turnierdatum eingeben
  4. Pflichtfeld: Turniername
  5. Pflichtfeld: Clubdatensatz / Sie sehen auch hier die Länderkennung „034“ für Spanien nochmals!
  6. Pflichtfeld: Tee-Farbe eingeben, z.B.: GELB
  7. Pflichtfeld: Par des Platzes
  8. Pflichtfeld: CR des Platzes (Course Rating Wert)
  9. Pflichtfeld: Slope des Platzes
  10. Pflichtfeld: Anzahl der gespielten Löcher (9 oder 18)

Die weiteren Felder können Sie ausfüllen, sie werden aber für das Ergebnis nicht gebraucht.

Der Ergebnistyp könnte bei Bedarf im oberen Bereich umgestellt werden:

Zum Thema HCP-relevante RPR - registrierte Privatrunden lesen Sie bitte hier: RPR drucken


Serienerfassung

Rufen Sie unmittelbar nach dem Erfassen des Wettspiels ein anderes Mitglied auf, bleiben die Angaben zum Datum, Turniernamen und zu den Platzdaten erhalten. So ist es ohne großen Aufwand möglich, die Ergebnisse mehrerer Teilnehmer zu einem externen Turnier (das nicht über das Intranet übermittelt wird) nacheinander zu erfassen.

Schnelländerung

Wenn Sie das Handicap einer Person manuell in der Personen-Eingabemaske verändern (z.B. Gast aus einem Land ohne Intranet-Gastspieler-Abfrage), werden ebenfalls Änderungseinträge erzeugt, welche dann in der Runden-Historie mit dem Text „Änd.“ gekennzeichnet werden.

Ersten HCP-Index erlangen

zur Erlangung eines ersten Handicap-Index reicht es, ein Ergebnis über 9 Löcher an den Golfverband zu senden.
Die Runde, die zur Platzreifeprüfung gespielt wird, geben Sie einfach über „Handicaps - Drucken - RPR“ als registrierte Privatrunde - ein.

RPR-registrierte Privatrunde

RPR-Ergebnis für 18 Loch

Bevor Sie das Ergebnis einer RPR - registrierten Privatrunde eingeben können, sollten Sie eine RPR Scorekarte gedruckt haben RPR Scorekarte. Mit dem Druck einer RPR Scorekarte wird bereits ein Eintrag im Stammblatt erzeugt.

Wenn die RPR-Scorekarte von einem Spieler zurückgegeben wird, können Sie das Ergebnis wie folgt eintragen:
Rufen Sie die Rundenhistorie des Spielers auf, entweder direkt über Handicaps/Ergebnis-Historie und wählen Sie dann den Spieler,
oder Sie öffnen den Spieler über Kontakte - neu erfassen/ändern/löschen, wählen dann den Spieler, und klicken auf Details und auf Ergebnis-Historie bearbeiten

Markieren Sie jetzt den RPR-Eintrag und klicken sie auf Ändern. Sie können auch einfach auf den Eintrag doppelklicken:

Sie sehen hier nochmals die Platzdaten zur Kontrolle, und gelangen über den Button Weiter in das Eingabefeld:

Geben Sie die Ergebnisse nun lochweise ein.
Sie können sich hier anschliessend das Ergebnis vorlesen lassen: Beachten Sie die Einstellungen hierzu bei der Ergebniseingabe im Turnier: Einstellungen zum Vorlesen
Ebenso können Strafschläge für die ganze Runde bei Bedarf hier eingegeben werden. Strafschläge werden nicht vorgelesen!
Verlassen Sie das Fenster mit dem Button Weiter:

Bestätigen Sie dieses voreingestellte Fenster mit OK.

RPR-Ergebnis für 9 Loch

Die Ergebnisse werden genauso eingegeben wie für 18 Löcher. Lesen Sie bei Bedarf auch: RPR Ergebnis eingeben

Wir möchten Sie lediglich auf die Besonderheiten zum 9 Loch Ergebnis hinweisen. Wenn Sie zuvor eine RPR-Scorekarte für 9 Löcher gedruckt haben, ist der Eintrag in der Runden-Historie automatisch bereits für die Berechnung für 9 Löcher voreingestellt.

Achten Sie nochmals darauf, ob bei „HCPI-Relevanz“ auch „9 Löcher RPR“ eingestellt ist, wenn Sie den RPR-Eintrag bearbeiten. Dies ist wichtig, damit das Ergebnis korrekt berechnet werden kann.
Wenn dem nicht so ist, drucken Sie besser die gesamte Scorekarte nochmals für dieselbe Startzeit, damit auch die Platzdaten passen!

Klicken Sie dann wie gewohnt weiter bis zu folgendem Fenster und geben Sie die Ergebnisse ein:
Auch wenn Sie einen Platz gewählt haben, der „Löcher 10-18“ heisst, wird die Eingabe des Ergebnisses bei Loch 1-9 des Platzdatensatzes eingegeben!

RPR-Korrektur oder Storno

Wenn Sie das Ergebnis bereits eingegeben und an das Intranet versandt haben, haben Sie noch die Möglichkeit, das Ergebnis zu ändern bzw. zu korrigieren, und nochmals zu versenden. Wiederholen Sie einfach die Vorgehensweise der Ergebniseingabe.
Lediglich vor (bzw noch ohne) einer Ergebniseingabe kann ein RPR-Eintrag lokal storniert werden.

Sobald Sie ein Ergebnis an das Intranet versendet haben, können Sie für ein Storno noch den Golfverband kontaktieren, denn dort werden die Handicaps ab 2021 geführt! Ein berechtigter Grund könnte sein, wenn Sie feststellen, dass sie für die falsche Person die RPR abgewickelt haben.

RPR Ergebnis vorlesen lassen

Zur Kontrolle lassen Sie sich das Ergebnis nach der Eingabe vorlesen. Die Sprache stellen Sie bei der Ergebniseingabe im Wettspiel ein.

RPR Ergebnisse Inland

Ergebnisse für RPR (registrierte Privatrunde) werden immer automatisch ans Intranet des Verbandes versandt, und stehen damit für die Ermittlung des aktuellen HCP-Index zur Verfügung.

RPR Ergebnisversand ans Intranet

Nach erfolgter Eingabe der Ergebnisse ist automatisch vorgeschlagen, das Ergebnis ans Intranet zu senden.

RPR Ergebnis Heimatclub Ausland

RPR Ergebnisse für Spieler mit einem ausländischen Heimatclub geben Sie am besten dem Spieler immer auch als Ausdruck mit. Die Ergebnisse werden zwar alle ans Intranet gesendet, können aber nur an Länder weitergeleitet werden, mit denen der Golfverband eine internationale Schnittstelle hat!

RPR Resultat-Blatt drucken

Direkt nach der Ergebniseingabe besteht die Möglichkeit, das RPR-Resultat für den Spieler zu drucken:

Beispiel für Spielerin Stefanie Kunz, die gewerteten Bruttopunkte (GBE) werden dabei für die Berechnung des HCP-Index verwendet:

RPR-Abbruch wegen Gewitter

Bei Abbruch wegen Gewitter haben Sie laut Regularien folgende Möglichkeiten:
Eine 9 Löcher RPR muss 9 Ergebnisse haben, wenn es keine 9 Ergebnisse gibt, stornieren Sie die RPR.
Eine 18 Löcher RPR kann gewertet werden, wenn mindestens 10 Ergebnisse vorliegen.
Wenn an 10-13 Löchern Ergebnisse vorliegen füllen Sie die nicht gespielten Löcher mit nettopar+2 und addieren am 1. nicht gespielten Loch noch 1 Schlag dazu.
Wenn es an mindestens 14 Löchern Ergebnisse gibt, ergänzen Sie die nicht gespielten Löcher alle mit nettopar+2. (Siehe Handicap-Regeln, gültig ab 2021, lizensiert für den DGV).

RPR-Scorekarte nicht abgegeben

  • Wenn eine Scorekarte ohne Entschuldigung nicht abgegeben wird, so gilt dies als NO RETURN. Lesen Sie dazu die Handicap-Regeln, gültig ab 2021 (lizensiert für den DGV)
  • Wenn der Spieler zur RPR Runde überhaupt NICHT ANGETRETEN ist, so stornieren Sie den RPR-Eintrag.

RPR und Turniere am selben Tag

Es gibt keine Einschränkungen was die Anzahl von gespielten RPR (registrierte Privatrunde) angeht pro Tag. Lediglich „Üben vor der Runde (Wettspiel) gilt es zu berücksichtigen:

Wenn Sie z.B. morgens eine 9 Löcher RPR eingeben und demselben Spieler nachmittags mit demselben Platz ein Ergebnis in einem 9 Löcher Turnier eingeben, erhalten Sie folgende Meldung, bevor der Spieler auf DQO (Disqualifikation ohne anerkannten Grund, nicht HCPI-relevant) umgestellt wird.

Ändern - Eintrag bearbeiten

Drücken Sie Ändern (F7), um einen Eintrag zu bearbeiten, Ergebnisse einzugeben.

Storno - Eintrag stornieren

Sollten Sie versehentlich einen Eintrag für eine RPR bei der falschen Person vorgenommen haben, kann dieser storniert werden. Durch Klicken von Storno (F5) wird der markierte Eintrag nach einer Rückfrage storniert. Der Eintrag ist weiterhin in grau zu sehen. Dadurch erhalten Sie für diesen Spieler auch keine Erinnerung, dass ein RPR Ergebnis eingegeben werden sollte.

Durch einen „Storno-Eintrag“ können Sie keine Änderung an den Ergebnissen für den HCP-Index beeinflussen. Ergebnisse, die Sie ans Intranet übertragen haben, können dadurch nicht storniert werden.

Storno zurücknehmen

Sollten Sie versehentlich einen Eintrag storniert haben, so können Sie diesen wieder reaktivieren, indem Sie den jetzt grau hinterlegten Eintrag markieren und nochmals auf „Stornieren“ klicken. Sie haben dann die Möglichkeit, auf „Ja, reaktivieren“ zu klicken, und können dann das RPR-Ergebnis eingeben!



Drucken - Historie für die gewählte Person drucken

Wenn Sie auf Drucken (F8) klicken, können Sie die Historie für die gerade gewählte Person drucken. Es öffnet sich folgendes Fenster, in dem Sie noch ein paar Einstellungen zum Druck vornehmen können:

Zunächst können Sie aktivieren, ob Sie auf dem Ausdruck auch den Briefkopf (mit dem Namen des Clubs), den Absender oder die Adresse gedruckt haben möchten.
Die Einstellungen zum Absender sind meist bereits vorhanden, Sie können unter Einstellungen/Programmeinstellungen/Clubadresse vorgenommen werden, im Kontenbereich für das Intranet (meistens CLUB). Schauen Sie auch hier: Mit Intranet verbinden und weiter unter „Eigene Clubinformationen eingeben“

Bestimmen Sie weiter, ab welchem Datum die Historie gedruckt werden soll.

Bewährt hat sich besonders, das Datum leer zu lassen, und stattdessen nur bei Maximale Anzahl Zeilen die Anzahl der Zeilen anzugeben, die gedruckt werden sollen. Dadurch lässt sich verhindern, dass Ausdrucke von fleißigen Spielern über mehrere Seiten gehen. Geben Sie hier zum Beispiel eine „10“ ein, dann werden die letzten (jüngsten) 10 Einträge der jeweiligen Ergebnishistorie gedruckt, egal aus welchem Jahr diese sind.

Layout

Mit dem World Handicap System gibt es das Handicap-Sheet nur noch beim jeweiligen Golfverband.
Sie können bei Bedarf die Rundenhistorie drucken, allerdings mit dem WHS gibt es lokal keine Berechnung des Handicap-Index:

Automatischer Druck der Rundenhistorie

Am besten Sie Deaktivieren automatischer Druck nach HCP-Änderung, da der HCPI (Handicap-Index) nur beim Golfverband geführt wird.

Slope-Rating-Werte bearbeiten

Über den Button Slope-Rating-Werte bearbeiten (F7) kann die Course Rating-Tabelle bearbeitet werden.
Näheres dazu erfahren Sie im unter Course Rating Tabelle.
Die Course-Rating Tabelle gibt es in Deutschland mit Einführung des WHS (World Handicap System) nur noch im Portal des DGV als PDF zum Drucken! Es ist PC CADDIE von Seiten des DGV nicht erlaubt, die Funktion des Drucks der Course-Rating Tabelle zur Verfügung zu stellen!

Kontenbereich bestimmen

Über die Schaltfläche Kontenbereich können Sie sehen, in welchen Kontenbereich PC CADDIE automatisch wechselt, wenn die Ergebnishistorie gedruckt wird. Dies ist immer auch der Kontenbereich, der für das Intranet eingestellt ist. Ändern Sie hier nur nach Rücksprache mit dem PC CADDIE Support.

Andere Person wählen, Person editieren

Wenn Sie die Person wechseln oder bearbeiten wollen, klicken Sie einfach oben rechts auf um eine andere Person zum Bearbeiten auszuwählen. Sie können stattdessen auch die Taste (F9) betätigen. Mit den Schaltflächen ← und → können Sie die Personen in alphabetischer Reihenfolge durchblättern.

Klicken Sie auf den Button , um direkt in die Personen-Eingabemaske zu springen, beispielsweise wenn Sie die Adresse nachschauen möchten.

Besonderheiten in Deutschland

Bronze und Silber

Wenn Sie für Kind ohne HCPI die Ergebnis-Historie öffnen, gibt es rechts „Kindergolf“.
Dies ist eine lokale Möglichkeit, Kindergolf zu verwalten. Die Einträge werden nicht an den Verband übermittelt.

Wählen Sie z.B. Kindergolf-Abzeichen Silber.
Kindergolf-Einträge können Sie später auch ausdrucken über „Handicaps/Ergebnis-Eintragungen“ indem Sie den Text „Kindergolf“ filtern mit Ihrem Wunschdatum.

Gold

Damit das Kind einen HCP-Index bekommt, geben Sie die Runde bitte über eine registrierte Privatrunde (RPR) ein, um diese an den Verband zu senden. Das Kind muss dazu eine Mitgliedschaft in einem Golfclub haben!

Besonderheiten in der Schweiz

Die Dokumentation wird zu gegebener Zeit für das „World Handicap System“ (Einführung 2021) angepasst.

Erstes Handicap über 9 Löcher erspielen

  • Erspielt ein Spieler 36 Stableford-Punkte (18 erspielte + 18 Stableford-Punkte werden dazu gezählt) oder besser über 9-Loch, erhält er sein erstes Handicap.
  • Die Handicap-Karte wird von Spielern mit Platzreife zur Erlangung des ersten Handicaps erspielt. Der Spieler muss 18 Stableford-Punkte auf 9 Löcher erreichen.
  • (diese Regel entfällt ab 2016): Jugendliche unter 12 Jahren müssen 3 Karten über 9 Löcher abgeben mit einem Ergebnis von 18 Stableford-Punkten oder besser. Sie erhalten anschließend das Handicap der besten Karte.

Ersterlangung einer EGA-Vorgabe

Um ein EGA Handicap zu erhalten, muss ein Spieler mindestens ein Stableford Resultat (EDS oder Wettspiel) über 9- oder 18-Löcher einreichen.
EGA Handicap System für die Schweiz

Besonderheiten in Österreich

Das World Handicap System wird in den ersten Monaten des Jahres 2021 eingeführt. Die Dokumentation wird zu gegebener Zeit angepasst!

EDS Ergebnis

Ein EDS Ergebnis wird von den Clubs direkt beim Admin-Bereich des Clubs auf GOLF.AT eingegeben oder ist auch über PC Caddie möglich.

Stammblatt aus GOLF.AT laden

Um ein einzelnes Stammblatt eines Mitgliedes zu aktualisieren, rufen Sie das Stammblatt Ihres Mitgliedes auf:

Über den Button GOLF.AT können Sie das aktuelle Stammblatt vom ÖGV-Server abholen.

Dies kann auch global für alle Mitglieder über die Funktion Alle Stammblätter von golf.at herunterladen erfolgen.

Stammblätter für WHS retten

In Deutschland bis zum 21.11.2020 möglich. Am 22.11.2020 konvertiert der DGV dann die vorhandenen Stamblatteinträge zu einem HCP-Index mit dem World Handicap System!
In der Schweiz passiert dies später. Ein Datum ist aktuell (Stand 11.11.2020) nicht bekannt.

Passive Mitglieder

Für passive Mitglieder, deren Handicap deaktiviert ist, gibt es auf dem DGV-Server kein Stammblatt, welches in einen HCP-Index (World handicap System) umgewandelt werden könnte.
Daher ist es wichtig, dass Sie das Spielrecht wieder aktivieren und die Wiederzuerkennung im Stammblatt mit einer Festlegung eingeben.

Wenn Sie die Spieler im Stammblatt bearbeiten, werden Sie danach auch automatisch mit den nächsten Intranetabgleich mit ihrem Stammblatt ans Intranet übergeben!

Stammblatt aus Intranet laden

Nur bis zur Umwandlung der HCPs in einen World Handicap Index. Bitte sorgen Sie aber dafür, dass zum Umwandlungstermin (in Deutschland 22.11.2020) Ihre neuen Mitglieder nur EINEN Heimatclub haben (Wann ist Austritt aus dem Vorgängerclub?).
Wenn der Austritt aus dem Vorgängerclub der 31.12.2020 ist, dann geben Sie bitte den Vorgabeführenden Heimatclub bis dahin ein. Ein Stammblatt brauchen Sie dann nicht laden!

Direkt im Stammblatt des neuen Mitglieds wählen Sie „Intranet“ und füllen Sie dann die Daten des Vorgängerclubs aus. Die Service bzw Pin Nummer des letzten Ausweises bekommen Sie nur von Ihrem neuen Mitglied!!
Laden können Sie nur innerhalb der Schweiz oder innerhalb Deutschland (ehemaliger Club und neuer Club müssen im selben Land sein, damit das laden machbar ist.

de/handicaps/stammblattbearbeitung/stammblattbearbeitung.txt · Zuletzt geändert: 2020/11/12 11:07 von rq
War dieser Artikel hilfreich?-129+1