PCCaddie

Menu

Jahres-Eclectic

Um eine Eclecticwertung über mehrere Turniere zu erstellen, wählen Sie Wettspiele/Mehrere Turniere und Golfwochen/Drucken…/Jahres-Eclectic:

Eine Jahreseclectic kann man nur für Turniere mit Spielform EINZEL erstellen.
Normalerweise wird die Eclectic immer über 18 Löcher ausgewertet, wenn man lediglich 9 Löcher Wettspiele auswerten will, empfiehlt sich Blind Hole zu verwenden, damit für die Auswertung von PC CADDIE klar ist, dass keine Ergebnisse fehlen.

Alle Turniere, die für die Eclectic ausgewählt werden, müssen auf demselben Platz gespielt worden sein. Dies ist wichtig, da es Anlagen gibt, die über mehrere Plätze verfügen. Bedenken Sie, dass eine Auswertung ja keinen Sinn macht, wenn auf unterschiedlichen Plätzen z.B. das Loch 16 einmal ein Par 3 ist und beim anderen Platz ein Par 5. Bedenken Sie auch, dass individuelle Abschläge oft ein anderes Par für bestimmte Löcher haben.
9 Loch-Turniere, die auf den Platzdaten Tee 10 bis 18 gespielt wurden, können außerdem nicht gleichzeitig mit ausgewertet werden (ebenso wegen der unterschiedlichen Par-Werte), diese würden in die Auswertung der Löcher 1 bis 9 einfließen, was sicher nicht erwünscht wäre.

Zuoberst sehen Sie beim Ausdruck der Eclectic Auswertung, für welchen Platz mit welchem Par die Auswertung gerechnet wird.
Diese Überlegungen sind alle wichtig. Wollen Sie einen Vergleich unter gleichen Bedingungen?
Oder wollen Sie dass unterschiedlichen Par-Werte in der Berechnung berücksichtigt werden? Dann lesen Sie weiter: Ab PC CADDIE Version 01.09.18 gibt es weitere Optionen, die bei unterschiedlichen Par interessant sind. Lesen Sie =>hier

  1. Über den Button Turniere wählen (F2) bestimmen Sie die Turniere, die für die Eclectic berücksichtigt werden sollen.

    Haken Sie entweder links die Turniere an, behelfen Sie sich mit der Leertaste oder benutzen Sie die Gruppenwahl.
  2. Hinter Wertung haben Sie die Wahl zwischen „Netto-Loch-Eclectic“ oder „Brutto-Loch-Eclectic“.
  3. Bei der Zählweise können Sie zwischen „Zählspiel“, „Stableford“, „Gegen Par“ oder „Zählspiel (nur vollständig)“ wählen. Wenn Sie „Zählspiel (nur vollständig)“ wählen, werden bei zuvor ausgewählten Stablefordturnieren nur Spieler auf der Liste angezeigt, die kein einziges Loch gestrichen haben. Mit der Auswahl „Zählspiel“ werden diese Spieler mit einer Sternchenmarkierung angezeigt, weil es für 1 Loch kein Ergebnis gibt. Ab PC CADDIE Version 01.09.18 gibt es weitere Optionen, die bei unterschieldichen Par interessant sind. Lesen Sie =>hier
  4. Wenn Sie bei HCP: Stichtag „last round“ eintragen, wird automatisch von der Spielvorgabe der letzten gespielten Runde aus den Turnieren der Eclectic-Wertung ausgegangen und auch damit berechnet. Geben Sie „first round“ ein, wird die Spielvorgabe des 1. mitgespielten Turniers gedruckt und damit gerechnet. Lassen Sie den Stichtag leer, wird das Handicap des jeweiligen Turniertages genommen, und auch damit berechnet. Für den Ausdruck ist es die Spielvorgabe aus dem 1. mitgespielten Turnier. Es kann natürlich auch ein Datum eingesetzt werden für den Stichtag des HCPs.
    Ihre Ausschreibung gibt Ihnen den Faktor für die Handicap-Berechnung an. Lesen Sie bitte auch die DGV Vorgaben- und Spielbestimmungen (Abschnitt 3. Spielformen, Vorgabenzuteilung und Vorgabenverteilung).
  5. Unter Personengruppe kann alles bzgl. Personen eingestellt werden. So kann man hier einen Personenfilter setzen und angeben, Nur die Spieler des 1. Turniertages. Außerdem können Sie vermerken, wie viele Runden gespielt werden mussten. Ab PC CADDIE Version 1.9.2018 wird für die Personengruppe in der Auswertung zusätzlich geprüft, ob der Platz-Abschlag für diese Gruppe andere Par-Werte hat.
  6. Unter Maximal kann die Anzahl der Spieler eingegeben werden, die auf der Liste zu sehen sein sollen.

Erklärungen zu HCP: Stichtag und gedrucktem HCP auf der Liste:

  • 1. Welches Hcp nehme ich? Wenn der Stichtag leer ist, ist es die Spielvorgabe vom ersten mitgespielten Turnier des Spielers für den Ausdruck.
  • Gibt man keinen Stichtag ein, wird jede Runde mit dem Hcp und dem Rating gerechnet, dass es an dem Tag für den Spieler gab. Dann ist das Hcp, das in der Liste gezeigt wird, einfach die Spielvorgabe, die der Spieler beim 1. mitgespielten Turnier hatte - aber jede Runde wurde natürlich mit einem individuellen Hcp gerechnet.
  • man kann auch im Datumsfeld „last round“ eintragen, dann wird die Spielvorgabe der jeweils letzten mitgespielten Runde genommen.
  • bei einem Stichtag werden die Rating-Werte von der LETZTEN gespielten Runde genommen, kombiniert mit dem Hcp des Stichtags natürlich, das wiederum schon wieder anders sein kann, als am Datum der letzten Runde.

Gehen Sie dann auf Drucken (F8).

Drucken

Nach Klicken auf die Schaltfläche Drucken (F8), erscheint folgendes Fenster:

Hier können Sie einen individuellen Kopftext eingeben, der auch mit der Eclectic-Definition gespeichert wird.

Wenn der Haken bei Lochergebnisse auch bei Stableford immer als Schläge gesetzt ist, können Stableford und Zählspielwettspiele in einer Eclectic ausgewertet werden.

Bestätigen Sie die Angaben mit OK:

Bitte beachten Sie, dass in der Spalte HCP die Spielvorgaben entsprechend dem Faktor stehen. Die Parunterschiede sind entsprechend kursiv (Unterspielung), unterstrichen (Überspielung) oder normal (Par) gekennzeichnet. Ein Beispiel-Ausdruck sieht wie folgt aus:

Die unterschiedliche Darstellung einzelner Ergebnisse ist ein optischer Hinweis auf besondere Ergebnisse, bei Zählspielauswertung sehen Sie daher gut:

  • Ergebnis unterstrichen: über Par gespielt
  • Ergebnis normal gerade: genau Par gespielt
  • Ergebnis kursiv: unter Par gespielt

Speichern und Laden

Werden in Ihrem Club mehrere Jahres-Eclectic ausgetragen, zum Beispiel für die Damen und Herren einzeln, empfehlen wir Ihnen, die Einstellungen jeweils unter einem bestimmten Namen zu speichern. Den Speichervorgang starten Sie über den Button Speichern.

Bitte speichern Sie im PC CADDIE Hauptordner TEXTE auf dem Server, diesen schlägt PC CADDIE vor, wenn keiner etwas anderes eingestellt hat.

Mit Laden können Sie die Wertung problemlos wieder öffnen. Möchten Sie eine neue Jahres-Eclectic erstellen, ist dies mit dem Button Neu möglich.

Druck der bisherigen Resultate auf die Scorekarte

Sie können den Spieler die bereits erzielten Lochresultate auf die Scorekarte drucken. Hierfür müssen Sie sich erst die Eclectic-Ergebnisliste auf dem Bildschirm anzeigen lassen gleich danach die Scorekarten ausdrucken. PC CADDIE kann sich so die Resultate merken und wird Ihnen diese als Vorrunden-Ergebnisse auf die Scorekarte drucken. Damit das klappt, muss die Scorekarte mit dem entsprechenden Feld konfiguriert sein.

Blind-Hole

Möchten Sie einzelne Löcher werten, benutzen Sie einfach die Schaltfläche Blind-Hole und tragen die zu wertenden Löcher ein.
Diese Funktion empfiehlt sich auch bei einer Auswertung von 9 Löcher Wettspielen!

Stechen

Vorschlag der Vorgaben- und Spielbestimmungen für das Stechen bei einer Eclectic-Wertung:

Bei gleichen Ergebnissen sollten statt weiterer Runden andere Kriterien des Stechens festgesetzt werden, z. B. das Ergebnis der letzten 9, 6, 3, 1 Löcher des Eclectic-Ergebnisses abzüglich anteiliger Vorgabe (im Netto).

Zählweise "Unterschied" und "Unterschied Stableford"

Eine typische Eclectic Auswertung macht normalerweise nur Sinn, wenn die Auswertung mit denselben Platzdaten gemacht wird, mit denselben PAR-Werten für alle Spieler, so wie oben beschrieben.
Da sich jedoch im Laufe der Jahre sehr viele Abschlagsvarianten und Platzdatenvarianten entwickelt haben, gibt es nun die Möglichkeit, eine Eclectic-Auswertung mit unterschiedlichen Par-Werten für die Spieler zu erstellen. Diese Auswertung macht wiederum nur Sinn, wenn man ohne Faktoren und ohne einen Stichtag lediglich die Werte der Turniertage für die Berechnung verwendet. Der Platz der bei den Listen oben angezeigt wird, ist weiterhin der 1. gefundene Platz bzw Abschlag der für die Berechnung gefunden wird, auch wenn die Unterschiede der beteiligten Plätze berechnet werden.

Beispiel Unterschied-Stableford

In der Spalte HCP wird die Spielvorgabe des 1. mitgespielten Turniers der Serie ausgedruckt, gerechnet wird hier jedoch immer mit den jeweiligen Spielvorgaben aus den einzelnen Wettspielen. Ebenso werden mit dieser Einstellung unterschiedliche Par-Werte bei den beteiligten Abschlägen berücksichtigt, es wird danach das beste Ergebnis Stableford pro Loch ermittelt.

Beispiel "Unterschied"

Zum Vergleich: es handelt sich hier um dieselben Wettspiele wie im Beispiel: „Unterschied-Stableford“:
Es werden ebenso die unterschiedlichen Par-Werte berücksichtigt, bei den einzelnen Löchern wird jedoch der Unterschied gedruckt zu den Stableford Punkten, die für das gespielte HCP für die einzelnen Löcher zu spielen wäre. Das heisst die Angabe -1 bedeutet eine Unterspielung von 1 Stablefordpunkt; +1 ist die Überspielung; 0 ist ein gespieltes Par; usw.

Beispiel Jab Anstoetz Wertung

Stellen Sie die Eclectic-Wertung wie folgt ein:

  • Wählen Sie die Turniere
  • stellen Sie auf „Netto-Loch-Eclectic“
  • Lassen Sie das Feld HCP Stichtag leer, so dass die tagesaktuelle Spielvorgabe für die Berechnung herangezogen wird.
  • Bei FAKTOR schreiben Sie: 1/1

Um bei gleichen Ergebnissen den Sieger nach Stechen (Ausschreibung, Stand 2012) festzustellen, nutzen Sie die Blind Hole Wertung, indem Sie einfach nur das schwerste Loch auswerten, bei weiterer Gleichheit die beiden schwersten Löcher usw…

Beispiel //Betty Barclay// LADIES GOLF TOUR

Bei der Eclectic-Wertung handelt es sich um eine Zusatzwertung, die in der ausgeschriebenen Frist über drei Turnierrunden gespielt wird. Nach Abschluss des dritten Turnierspieltages werden gleichzeitig die clubinternen Gesamtsiegerinnen Brutto, Netto A, B und C ermittelt (Stichtag für die Klasseneinteilung ist der letzte Wettspieltag). Das Auswahlergebnis der Eclectic-Wertung errechnet sich wie folgt: Man addiert die pro Loch über mehrere Runden erzielte höchste Anzahl an Stablefordpunkten, wobei pro Spieltag die tagesaktuelle Spielvorgabe der Dame zugrunde gelegt wird. Pro Loch zählt also nur das beste erzielte Ergebnis aus maximal drei gespielten Runden. Gesamtsiegerin Netto ist damit die Spielerin mit der höchsten Anzahl an Stablefordpunkten in der jeweiligen Klasse A, B oder C. Die Gesamtsiegerin der Bruttowertung ist die Spielerin mit den meisten Bruttopunkten.

Stellen Sie die Eclectic-Wertung wie folgt ein:

  • Wählen Sie die Turniere
  • Stellen Sie auf „Netto-Loch-Eclectic“
  • Lassen Sie das Feld HCP Stichtag leer, so dass die tagesaktuelle Spielvorgabe für die Berechnung herangezogen wird.
  • Bei FAKTOR schreiben Sie: 1/1
  • Bei der Personengruppe stellen Sie den für die jeweilige Netto-Wertung (A, B und C) benötigte Personengruppe ein; Sie müssen für jede Klasse eine separate Liste drucken. Bitte beachten Sie, daß für die Klasseneinteilung der Netto-Klassen das HCP des letzten Spieltages herangezogen wird. Daher ist es zwingend erforderlich, daß diese Liste auch nur an diesem Tag erstellt wird (vor einem evtl. vorgabewirksamen Turnierabschluss, da der Personenfilter zu einem späteren Zeitpunkt das dann nach dem Turnierabschluss ermittelte HCP nimmt).

Um bei gleichen Ergebnissen den Sieger nach Stechen laut Ausschreibung festzustellen, nutzen Sie die Blind Hole Wertung, indem Sie nur das schwerste Loch auswerten, bei weiterer Gleichheit die beiden schwersten Löcher usw…

de/wettspiele/turniereundgolfwochen/drucken/jahreseclectic.txt · Zuletzt geändert: 2019/04/29 11:44 von rq
    War dieser Artikel hilfreich?-117+1